Unser Trainee #03 Die DSGVO ist in aller Munde

Nachdem ich mich intensiv mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigt hatte, war theoretisch der Beginn der nächsten Lerneinheit geplant. Doch daraus wurde leider nichts. Zahlreiche neue Aufgaben standen in meiner Planung, die zum einen vollste Aufmerksamkeit verlangt hatten und zum anderen auch sehr zeitintensiv waren. Dazu sollte auch die Datenschutzgrundverordnung, kurz: DSGVO, gehören. Dennoch sollten sie eine Menge Spaß versprechen. Darüber hinaus konnte ich durch die vorwiegend praxisnahe Anwendung viel dazulernen, was mir im theoretischen Teil verborgen geblieben war.

 

Das erwartet Dich in diesem Artikel: 

  1. Erste Zusammenarbeit mit dem Kunden und DSGVO 
  2. Ein Trainee auf Abwegen 
  3. Ohne Social Media geht nichts 
  4. Wie geht's weiter? 

 

Erste Zusammenarbeit mit dem Kunden und DSGVO

Anlässlich der jüngsten Hotel-Eröffnung von arcona HOTELS & RESORTS standen zahlreiche notwendige Arbeiten an der Website an. Im Zuge dessen war es notwendig, informativen Content zu bestimmten Themen und Veranstaltungen aufzubereiten. Daher schloss sich einer intensiven Recherche die redaktionelle Aufbereitung der Texte an. Da sich aber kaum einer an reinen Textblöcken erfreut, ist eine mediale Verbesserung unerlässlich – insbesondere in unserer heutigen technisch versierten und vor allem auf Bildern und Videos fokussierten Welt.

wordpress-haus-westerland-screen

Ein Blick ins backend von WordPress

 

Hinsichtlich des zur Verfügung stehenden Bildmaterials musste ich besondere Rücksicht auf Lizenzen und weitere Bestimmungen nehmen. Immerhin weist eine Vielzahl von Bildern Urheberrecht auf, das zu äußerst teuren Kosten führen kann, sollte es an Kauf beziehungsweise korrekter Dokumentation mangeln. Darüber hinaus ist im Zuge der DSGVO ebenfalls auf zahlreiche Dinge zu achten, die beim Erstellen einer Website notwendig sind.

Daher erfolgte eine rege Zusammenarbeit mit der Online-Marketing-Abteilung von arcona HOTELS & RESORTS. Sowohl telefonisch als auch via intensivem Mail-Kontakt wurde an mehreren Schrauben gedreht, so dass die neu erstellten Seiten zeitnah online gehen können. Meine Kollegen gestatteten mir ein hohes Maß an Eigenverantwortung, so dass ich mich in diesem Themenkomplex frei entfalten und meine eigenen ersten Erfahrungen machen konnte. Anfangs noch etwas nervös, ob des Kontakts zum Kunden, stellte sich am Ende heraus, dass diese Form der Interaktion viel Freude bereiten kann.

 

Ein Trainee auf Abwegen

Telefonzentrale

Neue Einsatzgebiete.

 

Apropos Telefon: Aus diversen Gründen hatte ich zwei Tage lang die Ehre, mich als Assistenz der Geschäftsführung zu beweisen. Kundenanrufe entgegennehmen und Kaffee für ein Meeting servieren. Was im ersten Moment recht langweilig klingt, kann durchaus interessant sein und stellt eine Abwechslung zum bisherigen Tätigkeitsfeld dar. Dennoch soll dies nicht unbedingt als tägliche Routine verankert werden, denn das Ziel lautet weiterhin: Beschäftigung als Online-Marketing-Manager.

 

Ohne Social Media geht nichts

newsletter-x11

Einblick in den Anfang des aktuellen Newsletters. 

 

Im 21. Jahrhundert ist alles auf die Online-Welt ausgerichtet. Mobile First und Social Media sind wohl die wichtigsten Schlagwörter in diesem Zusammenhang. Daher mag es nicht verwundern, dass Apps wie Facebook und Instagram zu den am meisten genutzten sozialen Medien gehören. Auch eine Agentur wie viminds kommt nicht drumrum, sich auf diesen Kanälen zu präsentieren und seine „Follower“ stets auf dem Laufenden zu halten.

Während ich bereits fleißig meine Story auf Instagram pflege und diesen Blog schreibe, sollen meine Kompetenzen in Bezug auf Social Media intensiviert werden. Doch damit nicht genug. Auch der hauseigene Newsletter (aktuell pausiert, Stand: 04.07.2018) fällt nunmehr, in Zusammenarbeit mit einem unserer Projektmanager, in meine Hände. „14 Tage 5 Minuten“ versorgt die Abonnenten stets mit allem, was die Online-Marketing-Welt gerade bewegt.

Aufgrund der Fülle der Möglichkeiten ist es nicht immer leicht, die relevantesten Themen herauszufiltern. Doch da eine anstehende Veränderung derzeit jeden in Atem hält, findet diese zumindest bis Mitte Mai Platz im Newsletter: die DSGVO.

 

Wie geht’s weiter?

Die anstehende kurze Woche – Christi Himmelfahrt und der sich anschließende Brückentag – bedeutet ein hohes Maß an Konzentration, um die Vielzahl an Aufgaben zügig bewältigen zu können. Der für Anfang des Monats angesetzte Lernblock steht nun tatsächlich auf der Agenda und wird anderen Aufgaben vorgezogen. Weiterbildung ist unerlässlich, da ich nicht nur im Bereich Suchmaschinenoptimierung und Content-Erstellung wirken möchte. Darüber hinaus freue ich mich weiterhin auf das ein oder andere Meeting und das bevorstehende Fotoshooting für die Website.

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Unser Trainee #04 Klettern mit viminds und der erste Workshop 

Unser Trainee #05 Workshop in Kiel  

Unser Trainee #06 Alltag in der Agentur