Bye-bye Advertising? 5 Tipps für Dein E-Mail-Marketing

“E-Mail-Marketing ist tot.” Das ist ein Satz, der immer wieder auftaucht. Fakt ist allerdings, dass E-Mail-Marketing in der Marketing-Praxis mit einem hohen ROI (Return on Investment) überzeugt. Sofern Du die richtige Strategie für Dich wählst, kannst Du Dein Unternehmen mit E-Mail-Marketing deutlich profitabler machen.

 

Was Dich erwartet:

 

Was ist E-Mail-Marketing?

E-Mail-Marketing ist ein wichtiger Bestandteil des Online-Marketings. Es ist übrigens auch die ideale Ergänzung für Dein Content-Marketing und aus dem Inbound-Prozess kaum mehr wegzudenken.

 

 

Als Form des Direktmarketings wird E-Mail-Marketing eingesetzt, um potentielle Kunden mittels interessen- und bedarfsorientierter Inhalte für den Verkaufsprozess zu qualifizieren (Leads). Im Gegensatz zum traditionellen Newsletter-Versand, lebt die One-to-One-Kommunikation beim E-Mail-Marketing von der Personalisierung.

 

Nachgefragt: Wieso, weshalb, warum E-Mail-Marketing?

 

Wie wird E-Mail-Marketing konkret in Unternehmen umgesetzt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um E-Mail-Marketing gewinnbringend einzusetzen. Mit dem Ansatz der Inbound-Methodik sieht die Umsetzung meist so aus:

Ein Unternehmen generiert über Content-Marketing hochwertige Leads. Sowohl auf der Website als auch in Blog-Artikeln und in den Social Media haben Interessenten die Möglichkeit, sich einen Leadmagneten herunterzuladen und somit Teil des E-Mail-Verteilers zu werden. Hinterlässt ein potentieller Kunde seine E-Mail-Adresse, wird er vom Besucher zum Lead.

Deine Aufgabe ist es als nächstes, diesen Lead zum Kunden zu machen. E-Mail-Marketing ist dafür ideal. Du kannst ganze Sequenzen erstellen, die ein klares Ziel haben: Die Interessen und Bedürfnisse Deiner Zielgruppe befriedigen. Mit dem Konzept der Buyer Persona und ihrer jeweiligen Buyer's Journey kannst Du Deinen Blick für das tatsächliche Anliegen Deiner Zielgruppe schärfen.

 

Buyers Journey Toolkit herunterladen

 

Der große Vorteil des E-Mail-Marketings ist, dass Du den Verkaufsprozess vollkommen automatisieren kannst. Die softwaregestützte E-Mail-Automation ermöglicht Dir, Deine E-Mail-Sequenzen zentral zu organisieren und zu timen, sodass Deine Empfänger zur richtigen Zeit die passenden Inhalte erhalten

Über gezieltes Lead Nurturing wärmst Du Deine Empfänger auf, bevor Du ihnen etwas verkaufst. Auf diese Weise sorgst Du dafür, dass sie Dich und Dein Unternehmen zunächst besser kennenlernen und Vertrauen fassen. 

Mit Lead-Nurturing Empfänger zu Kunden machen

Lead Nurturing: Motiviere Deine E-Mail-Empfänger durch die Personalisierung und Individualisierung Deiner Informationen zur Interaktion mit Deinem Unternehmen. |©HubSpot

 

Folgende Fragen können Dein E-Mail-Marketing präzisieren:

  • Was brauchen meine Kontakte, um eine Kaufentscheidung treffen zu können?
  • Was hält sie vom Kauf ab?
  • Wie kann ich ihnen zeigen, dass ich der richtige Anbieter für ihr konkretes Problem bin?

 

3 Gründe, warum Du mit E-Mail-Marketing starten solltest

Du siehst sicherlich schon, dass E-Mail-Marketing viele Möglichkeiten bietet. Falls Du noch nicht überzeugt bist: Hier sind drei unschlagbare Gründe, warum E-Mail-Marketing ein fester Bestandteil Deiner Marketing-Strategie sein sollte.

  1. Niemand schränkt Deine Reichweite ein: Auf Facebook, Instagram oder in anderen sozialen Netzwerken erreichst Du so gut wie nie alle Deine Follower. Deine Reichweite ist in den Social-Media-Kanälen absichtlich eingeschränkt, damit Du mehr Geld in Advertising investierst. Das ist beim E-Mail-Marketing anders - Du hast jederzeit Zugriff auf all Deine Kontakte.
  2. Der Erfolg oder Misserfolg ist direkt messbar: Da E-Mail-Marketing eine Form des Direktmarketings ist, lässt sich direkt absehen, welche E-Mails funktionieren und welche nicht. Mit der Zeit kannst Du Deine Newsletter und Sequenzen immer weiter optimieren und so Deinen Umsatz steigern.
  3. Schnell und günstig: Der Aufwand hält sich in Grenzen - eine E-Mail ist schnell aufgesetzt und bereit zur Veröffentlichung. Mit gutem E-Mail-Copywriting gelingt es Dir, schon mit wenigen E-Mails eine profitable Kampagne aufzusetzen.

 

5 Tipps für Deine E-Mail-Marketing Strategie

Wie sinnvoll E-Mail-Marketing für Dein Unternehmen ist, weißt Du jetzt. Nun ist die Frage, wie Du es am besten in Deinen Inbound-Prozess integrierst. Dafür haben wir Dir ein paar wichtige Tipps zusammengestellt.

1. Nutze Personalisierung, um Dein E-Mail-Marketing noch erfolgreicher zu machen: Dafür kannst Du beispielsweise Interessen beobachten. Angenommen Du verschickst einen Blogartikel zum Thema Kundengewinnung. Jeden Abonnenten, der diesen Artikel anklickt, kannst Du taggen. Falls Du dann ein konkretes Angebot zum Thema Kundengewinnung verkaufen willst, weißt Du schon, wer sich für dieses Thema interessiert.

2. Nutze E-Mail-Marketing, um mehr über Deine Leads und Kunden zu erfahren: Du kannst beispielsweise Umfragen verschicken und die Antworten nutzen, um Dein Angebot und Deine E-Mails zu verbessern.

3. Nutze Automatisierung, um Deine Leads vollkommen automatisch zu Kunden zu machen.

Was ist Marketing-Automation?

4. Verschicke regelmäßig einen Newsletter, in dem Du Mehrwert bietest. Du könntest zum Beispiel einen wertvollen Tipp teilen oder hochwertige Infografiken integrieren. Oder den Newsletter nutzen, um Deine Abonnenten auf einen neuen Blog-Artikel aufmerksam zu machen. Frage Dich, wie Du Deinen Abonnenten helfen kannst.

5. Erstelle spezielle Sequenzen, um Deine Produkte zu verkaufen. Wichtig ist, dass Du Dich pro Sequenz auf ein Produkt beschränkst.



Fazit

Das E-Mail-Marketing ist eine lukrative Komponente des Online-Marketings, solange Du Dich auf die individuellen Interessen, Probleme und Bedürfnisse Deiner Zielgruppe fokussierst. Es hilft Dir dabei, eine Beziehung zu deinen potentiellen Kunden aufzubauen und Deine Produkte gewinnbringend zu verkaufen. Einer der größte Pluspunkte ist, dass Deine Reichweite, anders als im Bereich Social Media, nicht limitiert ist. Du kannst jederzeit alle Deine Kontakt erreichen, ohne auf kostspieliges Advertising angewiesen zu sein.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Automation! So wird Dein E-Mail-Marketing erfolgreich

Deshalb brauchst Du Social-Media-Marketing!

Tipps: So werden aus Deinen Kontakten echte Kunden

Deshalb sollten Deine Kunden im Mittelpunkt stehen